?

ドイツでのハンドメイド
30日間の返金保証

特別な何かを探していますか?

Systemicons_2_24x24

ウォッチケース|ウォッチワインダー

クレジットカードケース|財布

カフスボタン

ワイン|スピリッツ

ファインアクセサリー

Uhren als Investment

Welche 5 Uhren eignen sich als Wertanlage

Das Interesse an Sachwerten wie Luxusuhren steigt aktuell - welches sind die besten Investitionsmodelle?

Die Aktienmärkte stürzen ab, praktisch alle Vermögenswerte befinden sich im freien Fall. Wer jetzt seine Kaufkraft erhalten oder sein Vermögen vor einem Wertverlust schützen möchte, investiert am sichersten in Wertanlagen - etwa in Sachwerte wie Luxusuhren. Luxusuhren sind in erster Linie zum Tragen da. Sie sorgen bei ihren Trägern für ein gutes Gefühl und Lebensfreude, wenn sie diese im Alltag oder bei besonderen Anlässen begleiten. Seit rund einem Jahrzehnt lässt sich allerdings beobachten, dass immer mehr Menschen Uhren auch als Investitionsobjekte betrachten und damit mittel- bis langfristig Geld verdienen möchten. Wer weiß, welche Modelle sich als Wertanlage eignen, kann mit mechanischen Luxusuhren ein ziemlich lukratives Investment tätigen.

Vintage-Uhren oder moderne Zeitmesser?

Es gibt zwei Strategien, um Uhren als Wertanlage zu nutzen. Zum einen kannst Du Dich auf Vintage-Uhren spezialisieren und in diesem Segment Klassiker finden, die das größte Wertsteigerungspotenzial besitzen. Zum anderen kannst Du in moderne Uhren investieren und darauf spekulieren, dass Deine Modelle mit der Zeit ihren Wert steigern. Welche Uhren eignen sich aber am besten als Wertanlage? Im Folgenden stellen wir Dir fünf Modelle vor, mit denen Du nichts falsch machen kannst.

Omega Speedmaster Moonwatch Chronograph

Die Omega Speedmaster Moonwatch ist eine der berühmtesten Armbanduhren der Welt. Diesen Status erlangte sie als die bislang einzige Armbanduhr, die es auf den Mond geschafft hat. 1969 trug sie Buzz Aldrin, als er zum ersten Mal den Mond betrat. Selbst die rauen Bedingungen auf dem Mond konnten dem Zeitmesser nichts anhaben - dieser überstand den Mondausflug ohne Qualitätseinbußen. Somit kannst Du Dir sicher sein, mit der Omega Speedmaster Moonwatch einen äußerst robusten und funktionellen Zeitmesser zu besitzen. Letztes Jahr konnte er einen Wertzuwachs von satten 56 Prozent verbuchen.


2020 brachte Omega zum fünfzigjährigen Jubiläum der Mondlandung zwei neue Speedmaster-Modelle auf den Markt. Auch diese verfügen über das berühmte Kaliber 321 der klassischen Moonwatch und kommen in Platin oder Edelstahl daher. Ein besonderes Qualitätsmerkmal der Omega-Uhren ist ihre Co-Axial-Hemmung. Das macht die Zeitmesser unempfindlich gegenüber Erschütterungen. Für ein Vintage-Modell der Speedmaster Moonwatch solltest Du an die 15.500 Euro einplanen. Die Jubiläumsausgabe der Speedmaster Moonwatch aus dem Jahr 2020 kostet in Weißgold 44.300 Euro.

Rolex Daytona und Lady-Datejust

Für viele Menschen ist Rolex das Synonym für Luxusuhren. Zweifellos gibt der Hersteller in der Uhrenwelt den Ton an, was an der hervorragenden Qualität und dem zeitlosen Design der Zeitmesser liegt. Die meisten Rolex-Modelle lassen sich problemlos zu jeder Tages- und Nachtzeit tragen und lassen den Träger stets einen angemessenen Eindruck machen. Rolex-Uhren haben ein ausgezeichnetes Potenzial zur Wertsteigerung, was sie zu einer attraktiven Geldanlage macht. Nahezu alle Rolex-Modelle konnten in den letzten beiden Jahren einen Wertanstieg verzeichnen - hier kannst Du wenig falsch machen, auch wenn Du kein eingefleischter Uhrenkenner bist.

daytona


Die Rolex Daytona konnte 2021 einen Wertzuwachs zwischen 40 und 67 Prozent erreichen. Besonders im Wert steigen konnten die Edelmetallvarianten des Zeitmessers. Was die Daytona so begehrt macht, ist ihre limitierte Auflage. Die Serie wird seit 1963 nur in kleinen Stückzahlen produziert und deshalb bei Sammlern sehr beliebt. Der Preis für eine Rolex Daytona beträgt je nach Modell zwischen 43.900 Euro und 49.400 Euro für Modelle mit Tachymeterlünette aus schwarzer Keramik. Deutlich günstiger sind die Daytona-Modelle in Bicolor, die aktuell um die 30.000 Euro kosten. Vor einem Jahr lag der Preis noch bei rund 19.300 Euro. Wer damals zugeschlagen hat, musste nicht lange auf die Wertsteigerung seiner Rolex warten.

Auch die elegante Rolex Lady-Datejust konnte ihren Wert 2021 immens steigern, um genau zu sein waren es je nach Modell zwischen 49 und 77 Prozent. Häufig ist der edle Zeitmesser mit mehreren Zifferblättern mit Diamanten verziert. Wer es eher klassisch mag, wählt die Lady-Datejust mit kannelierter Goldlünette. Im Vergleich zur Daytona handelt es sich bei der Lady-Datejust um ein Schnäppchen - der Preis beginnt laut Hersteller bereits bei rund 6.500 Euro. Realistischer ist es allerdings, einen Preis von 7.500 Euro anzusetzen. Dafür findest Du dann auch eine verfügbare Uhr. Ansonsten musst Du eine monatelange Wartezeit einplanen. Eine Rolex ist in jedem Fall eine hervorragende Wahl, wenn Du Wert auf ein zeitloses Design, ein herausragendes Manufakturkaliber und ein klassisches Statussymbol legst.

Patek Philippe Nautilus

Einen Wertanstieg von unglaublichen 85 Prozent konnte 2021 die Patek Philippe Nautilus verzeichnen. 2020 tat sich die Uhr mit zehn Prozent Wertverlust noch als Verlierer im Luxusuhren-Segment hervor. Eine Uhr der Nautilus-Linie ist ideal für Menschen, die auf einen hohen technischen Standard Wert legen. Unverkennbar ist ihr charakteristisches Design mit der horizontalen Prägung des Zifferblattes, der achteckigen Lünette, deren Ecken abgerundet sind und dem vollständig in das Gehäuse integrierte Armband. Die Nautilus 5711/1A konnte ihren Wert am meisten steigern. Das überrascht wenig, wenn man bedenkt, dass die Uhr nicht mehr produziert wird.

nautilus


Bis Anfang 2022 wurde eine Stahlvariante der Nautilus mit grünem Zifferblatt produziert, doch soll die Produktion nach nur einem Jahr wieder eingestellt werden. Die Nautilus mit blauem Ziffernblatt gibt es aktuell um die rund 250.000 Euro. Zuweilen lässt sich ein Modell für 110.000 Euro finden. Deutlich seltener und teurer ist die Nautilus mit grünem Ziffernblatt, deren Einsteigerpreis bei gut über 400.000 Euro liegt. 2017 lag der Listenpreis für eine Nautilus noch bei ca. 25.000 Euro.

Audemars Piguet Royal Oak

Jumbo 1520ST


Die Edelstahlvariante der Audemars Piguet Royal Oak Jumbo ist einer der größten Uhrenklassiker weltweit. Kein Wunder, dass die Nachfrage in den letzten Jahren stark angestiegen ist und den Preis entsprechend nach oben schnellen ließ. Ein weiterer Faktor für den Preisanstieg liegt in der geplanten Beendigung der Produktion der Royal Oak Jumbo 15202. Nachdem diese 2022 ihren 50. Geburtstag feiert, soll die Produktion eingestellt werden. Eventuell wird es neue neu Royal Oak Jumbo aus Edelmetall geben, ließ der Uhrenhersteller verlauten. Damit hat die Edelstahlvariante keinen Platz mehr.


Aktuell rangieren die Preise für das Edelstahlmodell zwischen 60.000 Euro (weißes Ziffernblatt) und 75.000 Euro (blaues Ziffernblatt). Es ist gut möglich, dass wir sechsstellige Preise sehen, sobald die Produktion des Zeitmessers endgültig eingestellt wird. 2017 lag der Preis für die Royal Oak Jumbo noch bei 20.000 Euro.

Vacheron Constantin Overseas

4500V


Gemeinsam mit Audemars Piguet und Patek Philippe gehört Vacheron zur "Heiligen Dreifaltigkeit" der Schweizer Uhrmacherkunst. Wer eine exquisite, moderne Luxus-Sportuhr aus Edelstahl sucht, wird bei der Vacheron Constantin Overseas 4500V fündig. Das Modell steht in direkter Konkurrenz mit den oben erwähnten Modellen Audemars Piguet Royal Oak und der Patek Philippe Nautilus. In den letzten Jahren wurde die Uhr immer beliebter, doch ihr Preis befindet sich aktuell in noch erschwinglicheren Bereichen als der der anderen beiden Modelle. Sehr wahrscheinlich ist hier ein starker Preisanstieg, sobald die anderen zwei Uhren nicht mehr produziert werden.

Aktuell beginnt der Preis für eine Vacheron Constantin Overseas bei einem Listenpreis 22.000 Euro. Die beliebten Varianten mit blauem und schwarzem Ziffernblatt liegen preislich zwischen 35.000 Euro und 50.000 Euro. Wer jetzt zuschlägt, kann sich in einigen Jahren vielleicht über ein Schnäppchen mit starkem Wertzuwachs freuen. 2017 lag der Preis für die Vacheron Constantin Overseas bei rund 12.000 Euro - das beliebte Modell konnte also bereits in den letzten fünf Jahren einen deutlichen Preisanstieg verzeichnen.

Fazit

Wer sein Geld aktuell nur auf der Bank herumliegen lässt, riskiert einen starken Wertverlust. Auch Aktien sind derzeit ein riskantes Investment, da sich die Kurse im freien Fall befinden. Sachwerte stellen hingegen eine attraktive Investitionsmöglichkeit dar, besonders das Luxusuhren-Segment. Wenn Du das richtige Modell auswählst, kannst Du Dich schon bald nicht nur über einen soliden Wertzuwachs freuen.