QUALITÄT MADE IN GERMANY
Kostenloser Versand & Rückversand ab 30€ Bestellwert!

Du suchst was bestimmtest?

Systemicons_2_24x24

Uhrenarmband wechseln - aber wie?

  1. Zunächst musst Du Deine Uhr abnehmen und sie mit der Vorderseite nach unten auf ein gefaltetes Tuch oder Handtuch legen. Achten darauf, dass sie auf etwas liegt, das das "Gesicht" Ihrer Uhr schützt und das Glas nicht zerkratzt. Lege dieses Tuch dann auf eine flache Oberfläche, z.B. einen Tisch oder eine Arbeitsplatte.

  2. Finden Sie die Federleiste. Wenn DU die Uhr mit dem Zifferblatt nach unten gehalten hast, schauen Sie genau auf den Bereich, in dem das Uhrarmband mit der Uhr selbst verbunden ist. Die überwiegende Mehrheit der Uhrenarmbänder ist durch einen Federsteg verbunden, der durch eine Schlaufe oder ein Loch im Band verläuft und in Einkerbungen der Hörnchen der Uhr passt. Der Federstab ist ein kleiner Metallstab, der an jedem Ende wie eine Feder eingedrückt werden kann. Wenn der Druck abgelassen wird, dehnt sich der Stab an jedem Ende aus. Wenn der Stab vollständig ausgefahren ist, rastet er in den Schultern oder Nasen der Uhr ein und hält Ihr Armband an Ort und Stelle.

  3. Löse den Federsteg. Um das Armband zu entfernen, musst den Federsteg lösen. Wenn Dir das Werkzeug fehlt, kannst Du es ggf. mit einem kleinen Schlitzschraubenzieher oder einem ähnlichen Werkzeug (z.B. Küchenmesser) entfernen. Es kann auch sein, dass Du es ohne Werkzeug, nur mit den Händen, entfernen kannst, aber das wird schwieriger sein. Wenn Du ein Ferstegwerkzeug hast, führe das zackige Gabelende zwischen das Band und die Verbindungsstelle mit den Hörnchen der Uhr ein. Du kannst den Steg von beiden Enden her eindrücken. Übe dann sanft Druck auf das Werkzeug aus, indem Du es leicht von der Uhr wegdrücken. Dies sollte den Federsteg nach unten drücken und das Armband freigeben.

  4. Entferne die Federstege vom Band. Nachdem Du das Band von der Uhr gelöst hast, schiebe den Federsteg aus der Schlaufe des Bandes heraus und lege ihn zur Seite. Wiederhole das Ganze für beide Seiten des Bandes. Möglicherweise benötigst Du diese Stege wieder, um das neue Band zu befestigen, daher gut zur Seite legen.